Folge einem Mädchen das lernen muss, mit alltäglichem Stress umzugehen
 



Folge einem Mädchen das lernen muss, mit alltäglichem Stress umzugehen
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 

Freunde
   
    lascona

    - mehr Freunde

Letztes Feedback


http://myblog.de/welcometomyfeelings

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Leben

Ist das Leben noch lebenswert, wenn man nur noch Misserfolge hat und keinen Sinn mehr sieht?
2.4.14 10:05


Diagnose: Burnout

"Eine Schülerin erkrankt unter dem Leistungsdruck der Schule an Burnout". Habt ihr so etwas schon einmal in einer Zeitung gelesen? Also ich noch nicht. Dennoch gibt es so viele Schüler da draußen die sich für ihren Abschluss so den Arsch aufreißen und sich selber so unter Druck setzten, das sie einfach nur noch ein psychisches Frack sind. Ich muss gestehen, ich bin einer dieser Schüler. Früher als das alles Anfing mit der "neuen Krankheit Burnout" hab ich immer gedacht das ist so ein Psychologen Ding, was nur erfunden wurde um den Medizinmarkt anzukurbeln. Aber jetzt, wo ich selber merke wie sich die Symptome bei mir durchschlagen fange ich an, das ganze Ernst zu nehmen. Hätte mir jemand vor 2 Jahren gesagt, das ich mal an Burnout erkranken würde, denjenigen hätte ich lauthals ausgelacht. Doch jetzt ist es wirklich so. Was ist Burnout eigentlich? Ich persönlich verbinde mit Burnout die Angst, die Angst zu Versagen, die Angst einfach Nichts zu sein, einfach die Angst, etwas nicht zu schaffen was schon so viele Tausende vor mir geschafft haben, nämlich das Abitur. Ich bin nicht dumm, das behaupte ich von mir aber seitdem es um etwas geht, seitdem es darum geht Punkte für das Abitur zu sammeln bin ich nur noch ein Versager, ein Nichtskönner der schlechte Noten schreibt sich aber dennoch abrackert wie sonst was, der bis Tief in die Nacht hinein paukt und trotzdem nicht über die 5 Punkte kommt. Ich schaff es einfach nicht. Am Anfang ging es, da habe ich mir noch nicht so viele Gedanken gemacht aber mittlerweile laufe ich durch die Welt wie eine leere Hülle. Mir macht nichts mehr Spaß, ich habe ständig Migräne und wenn ich nur an Schule denke möchte ich wieder gleich in Richtung Toilette rennen. Doch, was dagegen tun?
31.3.14 22:13


Mitten in der Nacht

Jetzt liege ich hier, 0:11 Uhr. Meine Gedanken kreisen nur um ein Thema, DU. Nur du bist in meinem Kopf, ich kann an gar nichts anderes denken, geschweige denn schlafen. Dabei ist es doch genau so wie früher, genau so wie vor 3, vor 2 Jahren oder wie vor 9 Monaten. Es ist alles beim alten, wir sind wieder zusammen, aber trotzdem bin ich verliebt wie am ersten Tag. Oh ja, der erste Tag, das erste Treffen, daran kann ich mich noch so gut erinnern. Wir waren Jung, 13 und 15, aber irgendwie war selbst damals schon etwas zwischen uns besonders. Ich weiß noch wie schüchtern ich damals war. Sogar so schüchtern das ich eine Freundin, die du kanntest, mitgenommen habe zu unserem ersten Treffen. Aber ich glaube ohne sie, hätten wir nicht so viel gelacht. Ich denke oft und gerne zurück an diese Zeit. Sie erfüllt mich mit Glück, Liebe, Freude und ein kleines bisschen Sehnsucht. Sehnsucht nach der Zeit, in der alles noch so einfach war. Wir waren so Jung, hatten noch keine Probleme mit der Schule, konnten einfach in den Tag hereinleben und brachten uns noch keine Sorgen über die Zukunft zu machen. Früher war einfach alles so leicht.
27.3.14 00:21


Ich wusste es...

Ich wusste es, ich wusste du kannst mich wieder um den Finger wickeln. Ich habe gewusst das es wieder passieren wird. Ich kann aber auch nichts dagegen tun. Wenn ich dich ansehe, ist es immer wie beim ersten mal. Mein Herz zerspringt in meiner Brust, ich habe Schmetterlinge im Bauch und du bist die ganze Zeit über nur in meinem Kopf. Mein Verstand sagt: NEIN!! Nicht schon wieder, du wirst daran kaputt gehen. Doch mein Herz sagt: JA! Du liebst ihn, du wirst nie wieder jemanden finden den du mehr lieben wirst. Aber wie sagt man doch so schön, das Herz schlug bevor der Verstand sich überhaupt entwickeln konnte. Deswegen höre ich auf mein Herz. Und mir ist es scheiß egal was die anderen sagen. Ich liebe dich, verdammte scheiße, und das wird auch immer so sein!! Doch, wovor ich Angst habe ist, das du mich wieder als selbstverständlich ansiehst, das ich "nur" sozusagen eine Art beste Freundin bin. Du hast in der Vergangenheit für so viele falsche Mädchen gekämpft und dich für sie psychisch kaputt gemacht. Ich hoffe nur, das du nicht denkst nur weil ich dich zurück genommen habe, dass das selbstverständlich ist. Ich bin nicht selbstverständlich, und werde es nie sein. Ich hoffe das verstehst du, für mich muss man ab und zu auch mal kämpfen...
23.3.14 02:10


Du als Virus in meinem Kopf

Ich kann an nichts mehr als an dich denken. Nur noch du. Egal ob im Unterricht, beim Sport oder kurz bevor ich einschlafe. Du bist das einzige in meinem Kopf. Es kommen mir sogar schon die tränen wenn ich daran denke, das ich dich Samstag wieder sehen werde. Ich bekomme Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, mir ist richtig über wenn ich mich frage, was du mir wohl sagen willst. Ich weiß gar nicht, wie ich mich verhalten soll, was ich sagen soll. Ich weiß nichts. Das einzige was ich weiß ist, dass du mir immer noch unglaublich wichtig bist, das ich immer noch sehr starke Gefühle für dich habe und ich Angst habe, wieder so verletzt zu werden, weil du mir so viel bedeutest. Du hast mich schon so oft enttäuscht und hängen gelassen, könnte ich das ein weiteres mal überstehen?
20.3.14 11:06


DU!

DU BIST IRGENDWAS ZWISCHEN ALLES UND NICHTS. IRGENDWAS ZWISCHEN LIEBE UND HASS. IRGENDWAS ZWISCHEN VERMISSE DICH UND VERPISS DICH.
17.3.14 22:41


Was machst du nur mit mir?

Ich verstehe es nicht. Ich verstehe es einfach nicht. Du schwirrst mir immer noch in einem Kopf herum und ich merke es nicht einmal. Du bist wie ein Virus der im Hintergrund seine Untaten plant und dann und wann einfach so ohne jegliche Vorwarnung zuschlägt. Ich habe dank dir nie wieder eine lange und im Nachhinein glückliche Beziehung führen können. Es hat sich nie so schön angefühlt wie mit dir. Ich wäre für sie nicht über Leichen gegangen, wie ich es bei dir getan hätte. Ich habe immer viel zu schnell aufgegeben und habe mich getrennt. Es tat auch jedes mal gut, als ob ich eine Last abwerfen würde. Ich habe mit Herzen gespielt obwohl ich das nie machen wollte, weil du mit meinem gespielt hast und ich das keinem anderen antun wollte. Was ich jedoch im Nachhinein tat… Ich bereue so vieles aus der Vergangenheit. Viele Dinge haben mit dir zu tun. Du hast mich geprägt. Ich werde dich immer lieben. Und daran wird sich so schnell nichts mehr ändern.
17.3.14 22:31


Gedanken an dich

Jetzt liege ich hier schon wieder, wach, seid 2 Stunden nun und kann an nichts anderes denken als an dich. Wie lange ist es jetzt her, 6 Monate? Und ganz plötzlich aus heiterem Himmel meldest du dich wieder und willst reden? Das kommt mir gerade recht. Die alten Lasten habe ich abgelegt, mit der Schule läufts auch gerade wieder einigermaßen, nächste Woche geht's mit den Klausuren weiter und als wäre das nicht schon Stress genug, meldest du dich wieder. Die Gedanken an dich haben nie aufgehört. Jede Nacht habe ich von dir geträumt, mal warst du der Hauptakteur, mal nur eine Nebenrolle meiner endlosen Träume. Aber dennoch, nach all dem was wir durchgemacht haben, was du mir seelisch und psychisch angetan hast. Nach alle dem liebe ich dich immer noch und denke ununterbrochen an dich. Gerade jetzt, wo du dich wieder gemeldet hast. Ich wollte das doch gar nicht mehr, habe mir geschworen keine Zeit mehr an dich zu verschwenden aber dennoch liege ich nun hier, seid 2 Stunden wach und verschwende meine Zeit wieder mit Gedanken an dich.
16.3.14 23:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung